Infobüro für Unternehmen Aachen

Aufklärungsarbeit ist Schlüssel für IT-Schutz

Mit der Digitalen Agenda beschließt das Bundeskabinett heute eine stärkere Sensibilisierung von Mittelstand und Verbrauchern.

Die Agenda hebt hervor, dass die Fähigkeiten der Nutzer entscheidend für Schutz und Sicherheit im Netz seien. Dazu werde die Zusammenarbeit und Unterstützung mit Deutschland sicher im Netz ausgebaut. Darüber hinaus sei die Entwicklung und Verbreitung einfacher Sicherheitstechniken zu fördern.

Bereits im April hatte das Bundesinnenministerium im Gespräch mit DsiN erklärt, der Verein solle die Aufklärungsarbeit der Wirtschaft wirksam koordinieren und bündeln. Vor diesem Hintergrund intensiviert DsiN derzeit seine Aufklärungsaktivitäten. Für die Zukunft werden beispielsweise kleine und mittlere Unternehmen über die Verbreitung von Sicherheitstests für Sicherheitsfragen sensibilisiert, Berufsschüler im Rahmen von IT-Sicherheitspaketen zum umsichtigen Verhalten in Betrieben geschult sowie Ehrenamtliche Personen in Vereinen und Netzwerken bundesweit mit leicht verständlichen Informationsmaterialien versorgt und digital vernetzt.

Kernziele und Handlungsfelder der Digitalen Agenda finden Sie hier aufbereitet, ebenso wie das gesamte Dokument.

Quelle: Deutschland sicher im Netz

 

Publiziert am 22.08.2014