Infobüro für Unternehmen Aachen

Einsatz von Social Media in deutschen Unternehmen

Soziale Netzwerke fördern Austausch

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) ließ in einer Studie knapp 850 Unternehmen zu ihrem Einsatz von Social Media befragen. Das Ergebnis zeigt die wachsende Tendenz der Nutzung von entsprechenden Diensten und Plattformen. So nutzen bereits 37 Prozent der Unternehmen soziale Medien. Fast ein Viertel aller befragten Unternehmen bedienen sich an bereits bestehenden, externen Netzwerken, wie Xing oder Facebook. 13 Prozent hingegen haben sich eigenständige interne Netzwerke aufgebaut. Diese sind somit nur den eigenen Mitarbeitern zugänglich.

Der Gebrauch der Netzwerke fördert dabei den Austausch der Mitarbeiter untereinander. Informationen fließen nicht mehr nur in eine Richtung, sondern können aus allen Ebenen gemischt werden. Dies kann zum Beispiel über Kommentare zu Blogs geschehen. Auf diesem Wege ist es den Unternehmen möglich, Hierarchie-Ebenen abzuflachen und allen Mitarbeiter das Gefühl geben zu können, an der Entwicklung des Unternehmens teilhaben zu können.

Gesondert entwickelte Social-Media Plattformen bietet darüber hinaus Unternehmen spezielle Möglichkeiten (Yammer oder Jive). Diese bieten nicht-öffentliche Bereiche, in denen sich Mitarbeiter eines Unternehmens informieren, Projekte steuern oder Dateien austauschen können. Im Gegensatz zum klassischen Intranet stehen bei diesen Kollaborations-Werkzeugen in der Regel stärker der Austausch und die Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Dadurch ist die Kommunikation innerhalb der Teams häufig dynamischer. Der erwartete Vorteil soll darin liegen, dass Mitarbeiter effizient miteinander kommunizieren können und es zu einer Reduktion des E-Mail Verkehrs kommt, an dem immer nur eine Teilmenge der Mitarbeiter beteiligt ist.

 

Quelle: BITKOM

Publiziert am 15.07.2013