Infobüro für Unternehmen Aachen

Internet spielt in der Industrie zentrale Rolle

Politik soll Digitalisierung weiter fördern

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und der Fachverband Bitkom haben eine Studie zum Thema erstellt, welche Rolle das Internet für die deutsche Industrie und Dienstleister spielt.

Deutlich wird in der Studie, dass für fast jedes zweite Unternehmen das Internet eine zentrale oder gar gewichtige Rolle im täglichen Arbeitsprozess spielt. Für Dienstleister hat das Internet sogar noch eine viel bedeutendere Rolle, da 53 Prozent von den Intensivnutzern mehr als die Hälfte des Umsatzes ihrer Branche erwirtschaften.

Für die Studie wurden rund 2500 Unternehmen befragt. Aus diesen Daten erschließen die Studienleiter allerdings auch, dass mit Blick auf Industrie 4.0 (wachsende digitale Vernetzung in der Fertigung) vor allem noch Förderung seitens der Politik von Nöten sind. Hier werden unter anderem bessere Rahmenbedingungen für den Breitbandausbau gefordert.

Die Studie ist hier als PDF bereitgestellt.

Publiziert am 18.04.2013