Infobüro für Unternehmen Aachen

Kleine Unternehmen beliebt bei Internethackern

Angriffe auf Unternehmen steigt um 42 Prozent im Vergleich zu 2012

Vor allem KMU sind beliebte Opfer von Cyberkriminellen. Die amerikanische Sicherheits-Software Firma Symantec hat in ihrem "Internet Security Threat Report" festgestellt, dass 31 Prozent der Angriffe auf Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern gerichtet waren.

Die Ursachen sind dabei häufig, dass KMU sich schlechter gegen solche Angriffe absichern, da an der Stelle oft die Kapazitäten oder das Bewusstsein zu den Gefahren fehlen. Der Reiz der Hacker liegt dabei weniger in dem anzurichtenden Schaden beim angegriffenen Unternehmen, als vielmehr bei der Reichweite weiterer Infizierungen. So werden die angegriffenen Webseiten mit Malware kompromittiert, was dazu führt, dass weitere Rechner ebenso infiziert werden.

Auch bei den mobilen Geräten konnte eine Steigerung von Malware festgestellt werden. Die Quote liegt hier bei über 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2011. Bereits 32 Prozent der Angriffe führten dabei zu Datenklau. Allgemein stellt der Report dar, dass die großen Betriebssysteme wie Android und Apple iOS zur beliebten Angriffsfläche der Hacker werden.

Positiv zu vermerken ist, dass Spamnachrichten bei E-Mails immer weiter zurückgehen. Der Markt für Pishing-Webseiten scheint an der Stelle lukrativer geworden zu sein. 125 Prozent zum Vorjahr nutzen diese Methode, um vor allem Nutzer sozialer Netzwerke zu manipulieren.

Der Report steht für Sie auf folgender Seite zum Download zur Verfügung: http://www.symantec.com/de/de/security_response/publications/threatreport.jsp

Eine Kurzzusammenfassung (englisch) können Sie sich auch auf Youtube ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=183BJoXzuLw

Publiziert am 30.04.2013